Energiesparen im Herbst und Winter

©Fancy AUGUST

Es regnet öfter, die Temperaturen sinken und die Tage werden kürzer: Bevor Du jetzt den Herbst- oder Winterblues bekommst und Dich bei voll aufgedrehter Heizung auf der Couch verkriechst, solltest Du Dir ein paar Gedanken über Deine Energiekosten machen. Denn Licht an und Heizung hoch kann am Ende richtig teuer werden. 

Wir heizen Dir ein!

Die kalte Jahreszeit ist die Hauptsaison für Energiesparer. Jetzt halten wir uns wieder viel mehr in den eigenen vier Wänden auf und verbrauchen damit ganz automatisch mehr Energie. Vor allem, wenn Du es kuschlig warm haben möchtest, musst Du die Heizung wieder einschalten. Da die Heizanlage in der Regel zusätzlich für die Warmwasseraufbereitung zuständig ist, verursacht sie rund 80 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eines Haushalts. Das macht sich am Jahresende in der Nebenkostenabrechnung bemerkbar. Dabei kannst Du mit ganz einfachen Maßnahmen die Heizkosten in Deinen eigenen vier Wänden spürbar senken. Wie das geht, liest Du in unserem Artikel mit vielen Tipps zum Senken Deiner Heizkosten. Wichtig ist aber auch im Winter nicht das Lüften zu vergessen. Wie das geht erfährst Du hier

Wir erleuchten Dich!

In Sachen Licht leuchten wir Dir den Weg durch den dichten Glühlampen-Dschungel. Von Kelvin bis Lumen, mit unserer Kaufberatung bist du auf der sicheren Seite und sparst am Ende Energie und Geld. Wir erklären Dir, warum LEDs in jeden Haushalt gehören, welche Lampe in welchen Raum passt, wie viel Du mit LEDs sparen kannst und wie Du defekte Lampen am besten entsorgst. 

Wir füttern Dich!

Zum Abschluss verraten wir Dir unsere besten Ernährungstipps, damit Du als Klimaschützer gesund durch die kalte Jahreszeit kommst. Denn: Eine klimafreundliche Ernährung ist ganz automatisch auch eine gesunde Ernährung. Was Du dazu brauchst? Unter anderem viel frisches Obst und Gemüse! Aber keine Angst: Es geht hier nicht um Verzicht und Verbote, sondern um Lust auf Neues und Spaß am Genießen.